2018

26.06.2018 07:25
von Petra

We proudly present...

Christina Foidl

Was lange währt, ist endlich gut: Ende September konnte Christina nach intensiven Jahren ihre Studien mit dem zweiten Magistertitel abschließen. Diesen Grad erhielt sie durch Einreichung der Arbeit „Instrumental lernen in der Gruppe – Chancen und Möglichkeiten zur methodischen und musikalischen Auseinandersetzung im Querflötenunterricht“. Christina entdeckte schon früh ihre große Leidenschaft zur Musik, weshalb sie bereits mit neun Jahren Querflötenunterricht bei Bernhard Winkler nahm. Seit 2002 ist sie stolzes Mitglied der Knappenmusikkapelle Fieberbrunn. Um ihr Hobby zum Beruf zu machen, studierte Christina Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung in den Hauptfächern Querflöte und Gesang sowie Instrumentalpädagogik Querflöte bei Dr. Petra Music am Mozarteum in Innsbruck.

Auch außerhalb des Studiums dreht sich in Christinas Leben alles um Musik. Verschiedene musikalische Formationen, wie das Sinfonische Blasorchester Tirol, der Landesjugendchor Tirol, das Vokalensemble Vocappella, die PopGruppe Le Sorelle, der Kirchenchor Fieberbrunn und andere vielfältige musikalische Projekte ermöglichten ihr nicht nur Konzertreisen nach Stockholm, Ägypten, Gran Canaria, Tansania und Arezzo, sondern geben ihr auch die Möglichkeit, ihre musikalischen Kenntnisse zu vertiefen. Meisterkurse u.a. bei Karl Heinz Schütz, Eva Amsler und Carolin Ralser und Gesangsunterricht bei Friederike Wagner-Leinhäupl und Vera Schoenenberg sind ein Teil des musikalischen Weges, den Christina bereits gegangen ist. Aktuell unterrichtet Christina Musikerziehung, Geographie & Wirtschaftskunde und Gesang bzw. Vokalensemble am BG/BORG St. Johann in Tirol. Dort ist sie auch als Musikkoordinatorin tätig. Zudem wirkt sie als Gesangsreferentin bei unterschiedlichen Singwochen.

Christine Foidl

Christine befindet sich derzeit auf der Zielgeraden zum Master of Arts an der Universität Mozarteum. Im Laufe der Studienzeit konnte sie ihre musi-kalischen Interessen erforschen und bastelte sich ein vielseitiges Berufsbild, welches die Arbeit als Lehrerin, Orchestermusikerin und Musikwissenschaftlerin umfasst. Christine erhielt im Alter von acht Jahren an der Landesmusikschule St. Johann in Tirol bei unserem Musikkollegen und Klarinettisten Helmut Treffer ihren ersten Klarinettenunterricht.  Sie maturierte am Musikgymnasium Innsbruck und machte ein Vorstudium bei Max Bauer am Tiroler Landeskonservatorium. Danach wechselte sie an die Universität Mozarteum Salzburg, wo sie Instrumentalpädagogik bei Albert Osterhammer und Wenzel Fuchs studierte. An der Kunstuniversität Graz absolvierte sie außerdem in der Klasse von Wolfgang Klinser ein Konzertfachstudium und widmete sich unter Anleitung von Ernst Schlader historischen Klarinetteninstrumenten.

Während des Studiums spielte Christine in zahlreichen Jugendorchestern und bei der Philharmonie Salzburg. Es folgten unter anderem Projekte mit der Camerata Salzburg und dem Alte-Musik-Ensemble Musikforum Köln und Christine konzertierte bereits bei Festivals wie dem Beethovenfest Bonn, dem Bachfest Leipzig oder den Salzburger Pfingstfestspielen.

Seit 2017 gibt Christine ihr Wissen an den Musikschulen Berchtesgaden und Prien am Chiemsee weiter. Außerdem ist sie als Referentin bei verschiedenen Ensemblekursen tätig.
In der wissenschaftlichen Masterarbeit befasste sie sich mit der Biographie ihres Großvaters Kaspar Foidl (1918 – 1991). Anlässlich dessen 100. Geburtstages wird dieses Werk demnächst in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Pillersee als Buch erscheinen.

Patric Pletzenauer

Patric hatte seinen ersten Flötenunterricht mit 8 Jahren bei Bernhard Winkler in der Landesmusikschule St. Johann in Tirol. Im Alter von 14 Jahren wurde er in den Vorbereitungslehrgang im Tiroler Landeskonservatorium aufgenommen. Nach seinem Lehrabschluss als Bankkaufmann begann Patric 2012 das Konzertfachstudium an der Musik & Kunst Privatuniversität Wien in der Klasse von Prof. Rudolf Gindlhumer bzw. ab 2013 in der Klasse von Andrea Wild, sowie Instrumentalpädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, beides im Hauptfach Flöte. Die beiden Bachelorstudien schloss er im Juni 2016 jeweils mit Auszeichnung ab. Seit Herbst 2016 studiert Patric Konzertfach Flöte in der Klasse von Prof. Barbara Gisler-Haase/Renate Linortner und absolviert ein Masterstudium mit dem Schwerpunkt Orchestermusik an der Hochschule für Musik in Weimar bei Prof. Wally Hase. 

Rege Orchestererfahrung konnte er bereits bei Konzerten mit dem Webern Symphonieorchester der Universität Wien im Wiener Musikverein und Konzerthaus sammeln. Außerdem wirkte er bei der Jungen Philharmonie Wien, dem Wiener Jeunesse Orchester und dem 2017 neugegründeten „Ton der Jugend Symphonieorchester Wien“ mit und war als stellvertretender Soloflötist im Deutschen Nationaltheater – Staatskapelle Weimar engagiert.
Gewonnene Probespiele u.a. für die Orchesterakademie der Staatskapelle Halle/Saale und für die stellvertretende Soloflöte im Staatsorchester Braunschweig zeigen sein flötistisches Können.
Sein jüngster Erfolg ist ein festes Engagement im Bruckner Orchester Linz als 2. Flöte mit Verpflichtung zum Piccolo, das Patric im September 2018 gewann.

Christoph Rieder

Neuer Baumeister in unseren Reihen
In meinem Berufsalltag im Planungsbüro Franz Obermoser in Kitzbühel beschäftige ich mich hauptsächlich mit der Entwurfsplanung und der Projektleitung von Wohn-, Hotel- und Gewerbebauten im Bezirk Kitzbühel. Ich begleite die Planung und Errichtung der Gebäude vom ersten Strich am Papier bis zur Schlüsselübergabe an die Bauherrschaft. Zur Weiterbildung und im weiteren Sinne zur persönlichen Erlangung der Planungsberechtigung, war die Ablegung der Baumeisterprüfung ein großes Ziel für mich.
Die Befähigungsprüfung für das Gewerbe „Baumeister“ – kurz gesagt, die Baumeisterprüfung gilt als eine der schwersten und umfangreichsten Prüfungen der Bautechnik. Zur Vorbereitung auf die Prüfungen, welche sich aufgrund meines vorangegangenen Bildungsweges (HTL für Bautechnik), auf die Module 2 und 3 der Prüfung beschränkte, besuchte ich den Vorbereitungskurs der Bauakademie Tirol in Innsbruck. Somit war das Wochenendprogramm von Juli 2017 bis April 2018 Freitagnachmittag und Samstag klar definiert. Die Prüfung zum Modul 2 (Hochbau und Baukonstruktion, Tiefbau und Baumanagement) mit 80 schriftlichen Prüfungsstunden, fand in der Dauer von zwei Wochen Anfang Januar 2018 statt. Die Prüfungen zum Modul 3 (Rechtskunde, Baupraxis, Baumanagement und Betriebsmanagement), welche 

mündlich in zweimal je ca. 60 Minuten abzulegen sind, fanden Mitte April statt. Nach der letzten Prüfung im April folgte dann die Verkündung der Prüfungsergebnisse wo ich, zu meiner großen Freude mitgeteilt bekam, dass ich alle 4 Prüfungsteile positiv und so die Baumeisterprüfung bestanden hatte. Somit war ich in diesem Jahrgang einer von nur 2 Prüfungsteilnehmern, welche im ersten Anlauf die Prüfungen positiv bestehen konnten. 
Für die Zukunft stehen mir nun, in beruflicher Hinsicht, alle Türen offen. Derzeit fühle ich mich jedoch in meinem Job und mit den daraus entstehenden Aufgaben und Herausforderungen gut aufgehoben. Der berufliche Alltag wird dann bestens durch das musizieren im Verein und in kleinen Gruppen ergänzt und abgerundet.

Christoph Rieder

_________________________________________________________________________________________________________________________

03.06.2018

Tag der Blasmusik

Sonnenschein, leckeres Essen und vor allem viel Musik wurde den zahlreichen Besuchern bei unserem Tag der Blasmusik geboten. Die hausgemachten Krapfen waren ruckzuck ausverkauft und die Konzerte unserer Gastkapelle aus St. Georgen im Attergau, unserer Kapelle sowie die anschließende Unterhaltung durch die "Erbkogler" sorgten für die nötige Stimmung. An diesem Tag werden jedes Jahr auch unsere Jungmusikanten ausgezeichnet. Heuer durften wir Alexandra Astl zum Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber mit sehr gutem Erfolg gratulieren. 

Höhepunkt an diesem Nachmittag war sicher die Verlosung unserer Tombolapreise, gab es doch als Hauptpreis einen Reisegutschein im Wert von Euro 1.500,- (gesponsert von Dödlinger Touristik) zu gewinnen. Die glückliche Gewinnerin ist Anita Reiter, die das Glückslos von unserem Kapellmeister erworben hat.  

Die glückliche Gewinnerin Anita Reiter
Die glückliche Gewinner des Fernseher im Wert von € 700,-

_________________________________________________________________________________________________________________________

26.05.2018

Marschmusikwertung

Bei traumhaftem Wetter fand am Samstag, 26. Mai die Marschwertung erstmals außerhalb des Bezirksmusikfestes statt.

Folgende Ergebnisse konnten erzielt werden:

BMK Kössen: 92,72 Punkte
BMK St. Ulrich a.P.: 91,59 Punte
BMK St. Johann: 91,36 Punkte
 BMK Fieberbrunn: 91,28 Punkte
BMK St. Jakob: 91,28 Punkte
BMK Going: 90,68 Punkte 
BMK Kirchdorf: 90,53 Punkte

✅ Folgende Kapellen traten an: 
BMK Going, Knappenmusikkapelle Fieberbrunn, BMK St. Ulrich, BMK St. Jakob, BMK St. Johann, BMK Kirchdorf, BMK Kössen.

❎ Nicht dabei waren: 
BMK Erpfendorf, BMK Waidring, BMK Schwendt, BMK Hochfilzen, BMK Oberndorf

Wir gratulieren allen teilgenommenen Musikkapellen zu den erbrachten Leistungen!

Hier geht's zur Bildergalerie!

_________________________________________________________________________________________________________________________

27.-30.04.2018

Musikausflug Plauen

Von 27. bis 30. April verbrachten wir unseren diesjährigen Musikausflug im Vogtland und im benachbarten Böhmen.

Hier kurz ein paar Eckdaten zu unserem Programm:

  • Freitag: Anreise in die Spitzenstadt Plauen mit gemeinsamen Abendessen und gemütlichem Ausklang
  • Samstag: am Vormittag Stadtrundgang durch Plauen, am Nachmittag Besichtigung der Göltzschtalbrücke - der größten Ziegelsteinbrücke der Welt, weiter nach Markneukirchen - Führung Blechblas-/ oder Holzblasinstrumentenanfertigung, abends Ritteressen auf der Burg Skalná im benachbarten Böhmen
  • Sonntag: Fahrt nach Klingenthal mit Besichtigung der Großschanze und anschl. Heimfahrt

HIER GEHT'S ZUR BILDERGALERIE

_________________________________________________________________________________________________________________________

01.05.2018

Klingendes Sozialzentrum

Auch in diesem Jahr durften wir den Bewohnern und Besuchern im Sozialzentrum den 1. Mai musikalisch versüßen.

Nach dem traditionellen Weckruf durch Fieberbrunn und dem Begrüßungsständchen im Sozialzentrum, wurde den ganzen Tag musiziert und für gute Laune gesorgt.

VIELEN DANK nochmals an alle Besucher und an das Team vom Sozialzentrum PillerseeTal sowie an unsere beiden "Verköstigungsstationen" ENI-Tankstelle und DISC-Tankstelle.

HIER GEHT'S ZUR BILDERGALERIE!

_________________________________________________________________________________________________________________________

09. & 10.03.2018

Frühlingskonzerte 2018

  • Arioso (v. Klaus-Peter Bruchmann)
  • Alvamar (Ouvertüre v. James Barnes)
  • Wein, Weib und Gesang (Konzertwalzer von Johann Strauß Sohn)
  • Italia (Konzertmarsch v. Sam Rydberg)

          EHRUNGEN (nur Freitags)

  • Christian Blattl's Schützengruß (Konzertmarsch v. Kaspar Foidl)

 

      *** PAUSE ***

 

  • Celtic Ritual (v. John Higgins)
  • Hindenburg (v. Michael Geisler)
  • I can't help falling in love (The Ladies)
  • Bei mir bist du schön (The Ladies)
  • Die glorreichen Sieben (Filmmelodien arr. Manfred Schneider)
  • GRAND FINALE - es wird noch einmal spannend!

Special guest: THE LADIES

_________________________________________________________________________________________________________________________

27.01.2018

Ergebnisse Bezirksmusikskirennen

Vielen Dank an alle Teilnehmer unseres diesjährigen Bezirksmusikskirennens! Bei strahlendem Sonnenschein und einer perfekt präparierten Piste, lieferten sich die rund 100 Teilnehmer ein spannendes Rennen am Doischberg.

HERZLICHE GRATULATION an alle Teilnehmer!

Download Ergebnislisten

...

>>>Hier geht's zur Bildergalerie!

Falls jemand Fotos im Original erhalten möchte, einfach ein E-Mail mit der gewünschten Bild-Nummer an schriftfuehrer@knappenmusik.at

Ergebnisse Mannschaftswertung

1. Platz: BMK St. Ulrich am Pillersee

2. Platz: BMK Going

3. Platz: MK Fieberbrunn

Weitere Platzierungen:

  1. 4. Platz: BMK Waidring
  2. 5. Platz: BMK Erpfendorf
  3. 6. Platz: BMK Oberndorf
  4. 7. Platz: BMK Hochfilzen
  5. 8. Platz: BMK Kirchdorf
  6. 9. Platz: BMK Schwendt
  7. 10. Platz: BMK St. Johann in Tirol

Tagessiegerin & Tagessieger

Viktoria Widmoser & Sandro Schipflinger

_________________________________________________________________________________________________________________________

14.01.2018

Das war die Christbaumversteigerung

Am Samstag, 13. Jänner 2018 fand unsere traditionelle Christbaumversteigerung statt. Zahlreiche Besucher kamen unserer Einladung nach und statteten unserer Versteigerung einen Besuch ab. Es standen wieder zahlreiche Sachpreise zum Versteigern auf dem Programm, welche gekonnt von Franz Rieder, Georg Foidl und Werner Rienzner unter die Leute gebracht wurden. Für Unterhaltung sorgten an diesem Abend "De Drei aus Tirol".

Bei der anschließenden Verlosung konnten sich noch fünf Anwesende über ein weiteres Geschenk freuen:

Ein Dankeschön möchten wir hiermit auch nochmals allen Besuchern aussprechen, die heuer wieder so fleißig gesteigert und natürlich auch all jenen, welche bereits im Vorfeld gespendet haben - VIELEN DANK!

 

Hier geht's zur BILDERGALERIE!

Zurück

© 2022 knappenmusik