2006 - 2010

02.01.2016 19:50
von Kathrin

2006

Nach sechsjähriger Pause fand am 26. Februar 2006 wieder ein Faschingsumzug statt. Die Musikkapelle hatte eine besondere Idee: "Karl Moik`s letzter Musikantenstadl in Fieberbrunn". Dabei wurden die verschiedensten Musikanten, Gruppen und Sänger dieser jahrelang erfolgreichen Fernsehsendung imitiert.

Die Knappenmusikkapelle Fieberbrunn war mit der Austragung der Bezirks-Musikanten-Schimeisterschaft 2006 beauftragt. Diese fand am 11. März am Doischberg statt.

Nach dem arbeitsreichen Vorjahr, (Organisation und Abhaltung des Bezirksmusikfestes 2005 mit 200-Jahr-Jubiläum), hatte man Zeit für einen mehrtägigen Ausflug vom 5. - 7. Mai 2006 mit dem Ziel " Paris". Der Aufenthalt in der französischen Metropole mit seinen imposanten Bauwerken, Sehenswürdigkeiten und der Besuch des Disney-Landes Paris werden jeden Teilnehmer in Erinnerung bleiben.

2007

Großkonzert Hochfilzen
Bei der Teilnahme am Bezirkswertungsspiel in St. Johann i.T. im April 2007 konnte unser Klangkörper einen sehr guten Erfolg verzeichnen.

Die fünf Musikkapellen des Pillerseetales spielten am 25. Mai 2007 in Hochfilzen bei einem Großkonzert auf. Abwechselnd dirigierten die fünf Kapellmeister das rund 200 Mann starke Orchester. Dieses Konzert soll auch in den nächsten Jahren weiterhin stattfinden.

Das Fest "Tag der Blasmusik" hat einen fixen Termin im Kalender der Musikkapelle. Dieser findet jeweils im Juni statt.

Eine Premiere für die Knappenmusikkapelle Fieberbrunn war die Aufführung des "Großen Österreichischen Zapfenstreiches" am 1. September 2007 im Dorfzentrum Fieberbrunn. Diese Darbietung war ein Gesamtkunstwerk der Knappenmusikkapelle und der Schützenkompanie Fieberbrunn.

Zum 50-jährigen Betriebsjubiläum des RHI Magnesitwerkes Hochfilzen im September 2007 war es für uns eine Verpflichtung in der Bergmannsuniform ein Konzert abzuhalten.

Fahrt nach Bad Wörishofen im Allgäu vom 23. bis 24. September 2007. Man gab Kurkonzerte und auch ein gemeinsamer Auftritt mit der dortigen Stadtkapelle war auf dem Spielplan.

2008

Kirchenkonzert Rott am Inn

Am 5. April 2008 erfüllten wir den Wunsch des Kulturausschusses der Gemeinde Rott am Inn (Bayern) in ihrer Stiftskirche ein Kirchenkonzert aufzuführen. Bekanntlich hatte ja der Abt vom Kloster Rott Jahrhunderte lang die Herrschaft über die Hofmark Pillersee.

50-jähriges Wiedergründungsjubiläum der Christian-Blattl-Schützenkompanie Fieberbrunn vom 13. bis 15. Juni 2008. Außer der Heldenehrung, Festakte und Umzug, war der Höhepunkt des Festes am Samstag mit der Aufführung des Tongemäldes von Josef Deisenberger " Heb Herz und Hand fürs Vaterland" im Dorfzentrum. Beteiligt waren rund 300 Mitwirkende: Musikkapellen, Schützen, Reiter, Trommler, Schwegler eine Landsturmgruppe und so fort. Das Werk war eine Uraufführung, welche die Geschehnisse im Pillerseetal während der Jahre 1807 bis 1810 musikalisch und visuell darstellte.

Man pflegt die Kontakte mit anderen Musikkapellen in Form von Austauschkonzerten wie Aschau bei Kirchberg im Juli 2006, St. Johann im Walde (Osttirol) im Juni 2007 und Schwoich im Juli 2008.

Was wäre eine Veranstaltung ohne Musik? So gab die Musikkapelle für das 25-Jahr-Jubiläum der Rot-Kreuz Ortsstelle Pillerseetal am 18. Mai bzw. zum Bezirks Feuerwehr Nasswettbewerb in Fieberbrunn am 12. Juli 2008 den musikalischen Rahmen.

Anlässlich des Bezirksmusikfestes 2008 in Hochfilzen gaben wir nach dem Festumzug ein Festkonzert, welches bei den vielen Besuchern einen beachtenswerten Anklang hatte.

Zum jährlichen Bourbonstreet Festival in Fieberbrunn wird auch immer mit den passenden Rhythmen aus dem westlichen Kontinent aufmarschiert. 

Neben den vielen ortsüblichen Ausrückungen in der Gemeinde gibt es auch Auftritte bei Bergmessen, Geburtstagsständchen, manche Musikantenhochzeit und zum letzten Geleit eines Gemeindebürgers.

Der Höhepunkt im Musikantenjahr ist wohl das Cäcilienkonzert. Es bildet auch einen würdigen Rahmen für die Ehrungen verdienstvoller Musikanten.

2009

Im Herbst 2008 erfolgte eine Modifikation im Veranstaltungskalender der Musikkapelle Fieberbrunn. Das Jahreskonzert wird von Cäcilia in das Frühjahr verlegt. Es fand am 28. März 2009 im Festsaal statt und der erhoffte Besucherandrang übertraf alle Erwartungen.

Am 3. Mai 2009 nahm die Kapelle am Festzug beim traditionellen Gauderfest in Zell am Ziller teil. Dieses Fest findet jährlich am ersten Wochenende im Mai statt. Laut den Medien soll es das größte Trachtenfest in Österreich, mit über 2.500 Mitwirkenden, sein. Ein eigens gebrautes Starkbier, der Gauderbock, sorgt für zusätzliche Stimmung.

Bei unserem Fest, dem "Tag der Blasmusik", am 14. Juni 2009 hatten wir bei herrlichem Wetter die Gastkapelle St. Jakob in Defereggen (Osttirol), bei uns zu Besuch. Den musikalischen Gegenbesuch nach Osttirol erstatteten wir am 15. August anlässlich des dortigen Waldfestes.

Außer den üblichen Ausrückungen eines Jahres gibt es noch einen Pflichttermin,  die Teilnahme am Bezirksmusikfest. Dieses Jahr fand es in Oberndorf statt.

Ein Highlight der heurigen Sommerkonzerte war am 27. August 2009 am Wildseeloder. Man könnte dieses Konzert wohl als "Fieberbrunner Seefestspiele auf der Seebühne am Wildsee" bezeichnen. Nicht nur von den Felswänden auch von Besuchern kam ein positives Echo.

Zur Pflege der Kameradschaft stand im September ein Ausflug in die Steiermark auf dem Plan. Erste Station war die Umgebung von Weiz, wo ein Obstbaubetrieb besichtigt wurde. Dann ging die Fahrt weiter nach Graz. Am Abend sorgt auf dem Hauptplatz die Gruppe "Braodlahn", eine nicht alltägliche Besetzung, für Stimmung. Der Sonntag stand ganz im Zeichen vom "Aufsteirern". Dort war für Jedermann etwas geboten. Ein großer Festumzug, Handwerkskunst, steirische Köstlichkeiten etc. Dieser schöne Ausflug war perfekt organisiert, daher gilt der Dank unserem Obmann Stefan Rieser.

Seebühne Wildsee

2010

Die Aktivität der Musikkapelle beginnt alle Jahre im Jänner, mit der Christbaumversteigerung. Sie ist die beste Einnahmequelle des Vereines.

Beim Frühjahreskonzert am 13. März wurde ein vielseitiges Programm geboten und aufgeführt. Man freute sich über den sehr guten Besuch und über das allgemeine Lob der Konzertbesucher.

Am 30. Mai nahm die Kapelle am Bezirkswertungsspiel in St. Ulrich teil. Unser Orchester wurde für ihre Leistung, von der Jury mit einem sehr guten Erfolg bewertet.

Beim Tag der Blasmusik im Juni, herrliches Festwetter, hatte man die Knappenmusikkapelle Jochberg zu Gast in Fieberbrunn.

Am 25. Juli nahm man, wie auch die anderen Kapellen des Bezirkes, am Bezirksmusikfest in Going teil.

Zweimal war man als Gastkapelle bei einer Knappenmusik geladen: Am 21. August in Jochberg ( Brixentaler Musikfest) sowie am 3.Oktober in Leogang, zu ihrem 120 jährigen Jubiläum.

Am 22. August war die Kapelle für die musikalische Gestaltung der Bergmesse am Gebra verantwortlich. Viele Besucher wandern zu dieser Bergmesse, mehr als bei manchen Messen in der Kirche. Sie genießen die herrliche Umgebung am Gebra, wo einst unsere Vorfahren Eisenerz abgebaut haben. So spannt sich der Bogen der Ausrückungen angefangen von den Kirchlichen bis hin zu den Sommerkonzerten, Dorffest, Faschingsumzug, Bourbon Street, usw., über den Kalender der Musikkapelle.

Zurück

© 2022 knappenmusik