ab 2000

20.04.2015 20:10
von Kathrin

Seit dem Jahre 2000 präsentiert sich die Kapelle auf einem Tonträger mit dem Titel "Unter dem Wildseeloder - Das Musikantenjahr".
 

Im Winter 2001/2002 wurde mit dem Umbau unseres Probelokales begonnen und so konnte man im Frühjahr 2002 in einem akustisch und optisch neu eingerichteten Proberaum arbeiten.

Aus budgetären Gründen wird 2002 die bestehende Tracht aufgelassen. Man tritt nun nurmehr in der traditionellen Knappenuniform auf.
 
In den letzten Jahren pflegt man auch stets den Konzertaustausch mit Kapellen inner- und außerhalb des Bezirkes.

Im Winter 2003/2004 wurde wegen Platzmangel mit dem Umbau des Aussenbereiches unseres Pavillions begonnen und so kann man ab Sommer 2004 auf einer viel größeren Konzertbühne spielen.
   
Unsere Jungmusikanten nehmen stets an verschiedenen Bewerben wie „Spiel in kleinen Gruppen", „Prima la Musica" und an den Jungmusiker-Leistungsabzeichen teil. Sie erreichen meistens schöne Erfolge und manche qualifizierten sich zum Bundeswettbewerb.
 
Sehr erfreulich war die Auswertung für unseren Klangkörper beim Wertungsspiel in Kössen im Mai 2004 Stufe B 95 Punkte.

Nicht nur die Feuerwehr Fieberbrunn, auch die Musikkapelle war 3 Tage voll im musikalischen Einsatz. Anlass war das Fest „125 Jahre FF Fieberbrunn" mit dem Tiroler Landesfeuerwehr - Leistungsbewerb im Juni 2004.

Im Juni 2004 veranstaltete die Fa. RHI Hochfilzen (Veitsch Radex) ein Knappenmusiktreffen ihres Konzerns. Wir waren zu diesem Treffen als Gastkapelle eingeladen. 

Mit Trauer begann das Jubiläumsjahr 2005 „200 Jahre Knappenmusik Fieberbrunn". Im Dezember 2004 verstarb das Ehrenmitglied Treffer Sebastian im Alter von 77 Jahren und drei Monate später im März 2005 sein Bruder Ägidius, auch Ehrenmitglied der Kapelle, im Alter von 71 Jahren.
 
Auch das Schloss Rosenegg feierte 2005 sein 450jähriges Jubiläum. Wir gaben zu dieser Feier drei Konzerte im Felsenbad des Hotels.

Zurück

© 2018 knappenmusik