Instrumentenkunde

Blechblasinstrumente

Horn, Tenorhorn bzw. Bariton, Trompete, Flügelhorn, Posaune oder Tuba faszinieren durch ihre unterschiedlichen Klangfarben. Sie waren in allen Musikepochen beliebt und sind es auch heute noch, sowohl in der Klassik als auch in der modernen Unterhaltungsmusik. Blechbläser können in unterschiedlichsten Bläser- und Kammermusikgruppen, im Sinfonieorchester aber auch solistisch musizieren.
(etwa ab 9 Jahre)

Holzblasinstrumente

In diese Instrumentenfamilie gehören Blockflöte, (Quer-)Flöte, Oboe, Klarinette, Saxophon und Fagott. Gemeinsam ist ihnen die Tonerzeugung durch eine schwingende Luftsäule im Instrument und - im Gegensatz zu Blechblasinstrumenten - die Veränderung der Tonhöhe durch Öffnen und Schließen von Tonlöchern (direkt durch die Finger oder mit Hilfe von Klappen).
So unterschiedlich sie in Material, Bauart und Grösse sind, so verschieden sind auch ihre Klangfarben. Insbesondere als Orchesterinstrumente sind sie daher sehr beliebt. Holzbläser sind bevorzugt in den verschiedensten Spielensembles gefragt, können aber auch eben so gut solistisch hervortreten.

Schlagzeug

Das Schlagzeug, auch Drumset genannt, ist eine Kombination verschiedener Schlaginstrumente. Es unterscheidet sich von der Masse anderer Instrumente dadurch, dass es nicht nur mit den Händen, sondern zusätzlich mit beiden Füßen gespielt wird. Zur heutigen Form des Drumsets gehören Snare, Drum, Basstrommel, Tom-Toms, das Hi-Hat und verschiedene Becken.
Gewisse motorische Voraussetzungen sollten gegeben sein, Anfangsalter ab dem 7. Lebensjahr

© 2017 knappenmusik